»Kontakt-Improvisationen« auf dem Papier
Das Außen erfahren – sich selbst neu betrachten
In den kreativen Prozess eintauchen

Kursangebote im Kunst-Kontext

Mit der Sprache kommunizieren wir mit jeder Art von Gegenüber: Kreaturen, Kaffeemaschinen und Kunstwerken – wenn wir wollen. Und je intensiver der Dialog, desto fruchtbarer die Beziehung – auch die zu uns selbst.

In kleinen Gruppen biete ich Schreibworkshops an, die den Raum öffnen für die vorurteilsfreie, spielerische Begegnung mit dem Bekannten und dem Unbekannten – in der Kunst und im Leben.

»Das Schreiben und ich«

Kreatives Schreiben als Lebens-Kunst zu Aspekten der Gegenwart und zur Poesie des Alltags

»Die Kunst und ich«

Schreibimpulse zu bildnerischen »Äußerungen« von Künstler*innen in Bremer Museen und anderswo

Live-Termine

Schreiben als Lebens-Kunst

Wer kennt nicht das Gefühl, dass den vielen schnell aufeinanderfolgenden Ereignissen im Alltag kein Raum bleibt, sie wirklich auf uns wirken zu lassen. Im reflektierenden Schreiben gelingt es, unserem reichen Innenleben auf die Spur zu kommen. Wir nehmen uns Zeit, den wichtigen Faktoren in unserem Leben ihre Bedeutung zu geben und die Freude und den Humor hervorzulocken.

Nach spielerischen Übungen zum Anwärmen schreiben wir Texte über das Gewesene, Gewordene und Gewünschte, über das Hier und Jetzt und Irgendwo. Ein ruhiger Ort zum belebenden Austausch mit sich selbst und mit den anderen Teilnehmenden.

Ort: Alleins e.V. – Spielraum für kreative Kommunikation
Buntentorsteinweg 21 / Ecke Meyerstraße 4, 28201 Bremen
Zeit: Donnerstag Abends von 19.00 bis 21.00 Uhr
Termine: 12.5.22 • 23.6.22 • 14.7.22 • 18.8.22 • 29.9.22 •  weitere in Planung
Kosten: 20,- bis 25,- Euro pro Abend (Schnuppertermin 10,- Euro)
Anmeldung und Info: naumann@kunst-kontext.de oder Tel. 0173 / 2113213

Zoom-Treffen

Online-Schreiben: Kreatives Schreiben als Lebens-Kunst

Wenn der Weg zu weit oder der Abstand vonnöten ist, bietet sich ein Online-Treffen auch zum Schreiben an. In den kleinen Gruppen herrscht ebenfalls eine dichte und vertrauensvolle Atmosphäre – wir arbeiten still in unserem Lieblingssessel und lesen uns danach das Geschriebene vor: Leises und Lautes, Schönes und Schräges.

Ort: als Webinar
Zoom-Treffen mit 3-6 Teilnehmenden
Zeit: Mittwochs von 19.00 bis 20.30 Uhr
Termine: Mi. 25.5., 29.6., 27.7., 31.8. und 28.9.22 • weitere in Planung
Kosten: 15,- Euro pro Abend
Info: naumann@kunst-kontext.de
Anmeldung: naumann@kunst-kontext.de oder https://triviar.de/course/1068

Ausstellungs-Workshops vor Ort – live im Museum

Schreiben um die Kunst herum

Jedes künstlerische Werk macht uns ein Kommunikationsangebot. Wenn wir uns darauf
einlassen und ihm »zuhören«, können wir mehr von der Wirklichkeit, in der wir leben,
erfahren – mit all ihrer sinnlichen und geistigen Dimensionen. Das geht besonders gut durch
den langsameren Vorgang des Schreibens, bei dem wir Inneres und Äußeres wahrnehmen
und ausdrücken können. Dabei schöpfen wir selbst aus der kreativen Quelle, die immer für
Überraschungen gut ist!

Für die unterschiedlichen Künstler*innen suche ich in jeder Ausstellung den dazu geeigneten
Zugang und stelle mit kleinen Aufwärmübungen und Schreibimpulsen den Kontakt her. Oft genug sieht man die Werke – und die Welt – nachher mit anderen Augen. Vorkenntnisse sind ebensowenig erforderlich wie es ein richtig oder falsch gibt, jede Art der »Antwort« auf die Kunst ist willkommen.

Schritte in Richtung Skulptur

Arbeiten von Heinz-Günter Prager im Gerhard-Marcks-Haus

Die Werke von Heinz-Günter Prager wollen den Betrachtenden nichts erzählen und nichts vormachen, sondern ihr Bewusstsein für die konkrete Wirklichkeit stärken. Bilder brauchen Augen, Skulpturen brauchen den ganzen Körper, um erfahren zu werden. Daher können sie uns besonders gut mit der eigenen dreidimensionalen Leiblichkeit in Verbindung bringen – die mehr Wahrnehmungsorgane als den Seh- und Hörsinn besitzt. Zunächst werden wir durch das umrundende Betrachten und im gemeinsamen Gespräch ein Verhältnis zu seinen Arbeiten und zum Körper im Raum entwickeln. Im zweiten Schritt gibt es im kreativen Schreiben Gelegenheit, Erlebnisse und Lebens-Bezüge zu verknüpfen.

Ort und Zeit: So. 8.5.22 von 14.00-16.00 Uhr im Gerhard-Marcks-Haus
Kosten: 30,- Euro (inklusive Eintritt)
Teilnehmende: 6 Personen
Info:
naumann@kunst-kontext.de
Anmeldung:
naumann@kunst-kontext.de und sekretariat@marcks.de

Sara Förster o.T. Fotogramm

Lichtbild: Sara Förster in der Kulturkirche

Fotoprojektionen im Innenraum – sehen, erspüren, schreiben

In der Installation von Sara Förster in der Kulturkirche St. Stephani wird die Verbindung von Licht und Raum mit Mitteln der fotografischen Projektion erlebbar gemacht. Die Rolle des Lichts, das durch die Kirchenfenster einfällt und das Erleben eines sakralen Baus stark beeinflusst, wird durch ihre künstlerische Auseinandersetzung besonders ins Bewusstsein gehoben. In dem Schreib-Workshop geht es darum, was sich im Raum tut, wie wir ihn mittels der Lichtprojektionen wahrnehmen und was wir neu entdecken. Anhand einiger fragender Impulse gehen wir den Innen-Räumen nach, in die uns die Bilder einladen.

Ort und Zeit: Do. 19.5.22 von 17.00-19.00 Uhr in der Kulturkirche St. Stephani
Kosten: 12,- Euro, ermäßigt 7,- Euro
Teilnehmende: 6 Personen
Info:
naumann@kunst-kontext.de
Anmeldung:
https://www.kirche-bremen.de/veranstaltung/kreatives-schreiben-zu-fotografiekuki/ sowie bitte eine Nachricht an naumann@kunst-kontext.de 

Online-Kurse zur modernen Kunst in Planung